Ich heisse Sie herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Musik rührt – wie jede Kunst – an die tiefsten Fragen der menschlichen Existenz. Sich mit ihr beschäftigen heisst, sie als Ausdruck der vielfältigen Struktur der bewussten und unbewussten Seele zu verstehen, die sich im Kunstwerk ein sinnliches Äquivalent erschafft. Nur aus dem Erkennen dieser vorerst unausgesprochenen Welt heraus ist mir die Kunst letztendlich verständlich. In diesem Erkenntnisprozess ist die fortwährende Wechselwirkung zwischen Subjekt und Objekt von entscheidender Bedeutung, wobei das fragende Hinhorchen den grösseren Raum einnimmt als das bestimmende Setzen. Folgende Worte von Goethe sind die Grundlage meiner künstlerischen Tätigkeit:

„Was ist herrlicher als Gold?“ fragte der König. „Das Licht”,  antwortete die Schlange. „Was ist erquicklicher als Licht?“ fragte jener. „Das Gespräch”, antwortete diese.